AGB

Print open Seite drucken

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Diese AGB gelten für alle unsere Angebote und Verträge über Lieferungen und Leistungen, sofern
nicht besonders abweichende oder ergänzende Vereinbarungen getroffen werden. Abweichenden
Geschäftsbedingungen unserer Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

2. Preise
Die Preise gelten ab Werk, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, ohne Verpackung.
Die Zahlungen haben, sofern nicht anders vereinbart, innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum
rein netto unter Ausschluss der Aufrechnung und Zurückbehaltung zu erfolgen.
Abweichendes gilt nur, wenn auf unseren Auftragsbestätigungen und Warenrechnungen
andere Zahlungsziele und Zahlungsmodalitäten abgedruckt sind.
Für alle Lieferungen und Leistungen gilt ein Mindestbestellwert von 85 EUR zzgl. MwSt.
Bei Nichteinhaltung der Zahlungsfrist berechnen wir Verzugszinsen nach dem geltenden
Verzugszinssatz für Handelsgeschäfte gem. HGB. Bei Umständen, die nach dem jeweiligen
Abschluss bekannt werden und die auf eine schlechte Vermögenslage des Bestellers hinweisen,
sind wir berechtigt, noch ausstehende Lieferungen und Leistungen nur gegen Vorauszahlung
oder Sicherheitsleistung auszuführen oder nach Ablauf einer angemessenen Nachfrist vom
Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen, unbeschadet
des Rechts auf Rücknahme der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Ware auf Kosten
des Bestellers.

3. Lieferung und Versand
Die von uns genannten Liefertermine werden nach Möglichkeit eingehalten, sie sind jedoch
unverbindlich. Bei verspäteter Auslieferung besteht kein Anspruch des Kunden auf
Preisminderung oder Ersatzlieferung. Die Lieferfrist beginnt erst mit dem Zugang unserer
endgültigen Auftragsbestätigung. Bei höherer Gewalt, Streik, unpünktliche Belieferung
durch Vorlieferanten und Betriebsstörungen jeglicher Art sowie Verlust und Defekt der für
die Bearbeitung vorgesehenen Maschinen sind wir von der Lieferverpflichtung frei und können
ganz oder teilweise vom Vertrag zurücktreten. Der Versand erfolgt, wenn nicht anders
vermerkt, je nach Größe und Gewicht mit einer von uns beauftragten Spedition, per UPS
oder per Post. Zur Stornierung (auch Teilstornierung) bedarf es unseres ausdrücklichen,
schriftlichen Einverständnisses. Wir behalten uns vor, den dadurch entstandenen Schade
n geltend zu machen, mindestens jedoch 30% des Auftragswertes in Rechnung zu stellen.

4. Rücklieferungen
Rücklieferungen können nur unter Beifügung eines Warenbegleitscheines mit allen zur
Identifizierung notwendigen Angaben angenommen werden.

5. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum. Der
Besteller tritt hiermit bis zur vollen Bezahlung unserer gesamten Forderungen aus der
Geschäftsverbindung sämtliche ihm aus der Veräußerung unserer Vorbehaltsware zustehenden
Forderungen mit allen Nebenrechten an uns ab, und zwar auch insoweit, als die Ware verarbeitet ist.

6. Gewährleistung und Haftung
Der Käufer hat die gelieferte Ware bei Eingang unverzüglich auf Mängel hin zu untersuchen.
Beanstandungen sind innerhalb von 7 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen. Bei
verborgenen Mängeln beginnt diese Frist mit der Entdeckung des Mangels. Für Nachbesserung oder
Ersatzlieferung gilt eine angemessene Frist als vereinbart.

Die Haftung für in unserem Besitz befindlichen Kundenmaterial wird im gesetzlichen zulässigen
Umfang ausgeschlossen. Insbesondere haften wir bei Lagerung und Bearbeitung nur für grobe
Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Kommen Sachversicherungen für eine Entschädigung in Frage, so
wird die Regulierung unserer eigenen Schäden den Kundenschäden vorangestellt. Die Haftung
für angeliefertes Material sowie Folgekosten ist auf maximal den Auftragswert beschränkt. Trotz
sorgfältiger Arbeit lässt sich Ausschuss technisch nicht völlig vermeiden. Die dafür geltenden
Richtwerte sind von Werkstück zu Werkstück sehr verschieden und können bei Auftragsvergabe
festgelegt werden. Ein Materialersatz im Rahmen der vorgegebenen Werte ist ausgeschlossen.
Eine Prüfung der von der vom Auftraggeber vorgegebenen Materialeigenschaften erfolgt grundsätzlich
nicht, es sei denn, auf Wunsch und Kosten des Bestellers. Von uns vorgeschlagene Bearbeitungsabläufe,
zu verwendenden Material usw. entbinden den Kunden nicht, die Verwendbarkeit für seine Belange
selbst zu prüfen. Soweit nicht ausdrücklich besonders vereinbart, arbeiten wir nach den zulässigen
Maßtoleranzen nach DIN 7168 „Mittel“ oder den für die jeweiligen Bearbeitung technisch
vorgegebenen Abweichungen.

7. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Der Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist der Stammsitz der Firma.. Gerichtsstand ist für beide Teile das Amtsgericht Schwerin.info

Stand 02.01.2014

 

AGB als PDF zum Download 

Copyright 2014 © Laser Team GmbH